Startseite
  Über...
  Archiv

 

http://myblog.de/thewayshemoves

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sinnlos.


Vermutlich sollte ich lieber schlafen gehen. Vermutlich bin ich einfach nur übermüdet und deswegen kracht gerades alles auf mich ein. Vermutlich brauche einfach nur Schlaf und morgens wenn ich aufwache, sieht die Welt schon besser aus. Die Sonne wird scheinen und alles wird einfach so normal und gut sein wie immer. Gut? Wohl eher nicht. Gut ist definitiv kein Wort dafür, ich sollte es lieber ganz aus dem Satz streichen. Alles wird einfach so normal sein wie immer. Man lebt so vor sich hin, hat kein Ziel vor Augen und droht irgendwie doch nur an daran zu ersticken. Eigentlich sogar an allem möglichen zu Ersticken. Daran, dass man kein Ziel hat. Auch wenn vorerst eigentlich alles geschafft ist, was zu schaffen war. Daran, dass ich mich überhaupt diesem Sumpf von stinkendem Selbstmitleid hingebe und daran, dass ich mir wünsche einmal etwas wirklich Gutes zu schaffen. Zu erschaffen, zu kreieren und zu besitzen. Ja, zu besitzen - nämlich das Gefühl von Anerkennung oder mehr das Gefühl, etwas wirklich richtig gut zu gemacht zu haben. Nicht einfach immer nur so vor sich hinzudümpeln und gar nichts tun. Abwarten, Tee trinken und irgendwann lösen sich die Probleme schon von alleine, vielleicht mit noch ein bisschen Hilfe auf den letzten Drücker. Ich beobachte, beneide, verachte, bewundere. Warum passiert mir sowas nicht? Warum bin ich nicht der Mensch mit dem starken Willen für etwas? Warum bin ich das nicht? Warum lebe ich so vor mich und komme mir schon selber fast desinteressiert vor. Warum schaffe ich es nicht einmal, die Energie dafür aufzubringen? Ich kann es einfach nicht. Ich fühle mich so leer, leblos. Wieder kann ich mich selber beobachten und was ich sehe, dass freut mich nicht, nein ich verachte es fast schon. Warum bin ich das, die sich nicht aufraffen kann, mal irgendetwas so richtig gut zu sein? Warum möchte ich mich am liebsten einfach nur zusammen rollen und gar nicht mehr aufstehen, das Leben Leben sein lassen und mich vor der Welt verkriechen? Und wieso komme ich im nächsten Moment super damit klar und es ist, als ob nie etwas wäre, als ob es mir nie schlechtgehen würde?

 

Gute Nacht.

20.6.09 23:53
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lu. / Website (21.6.09 22:12)
Oh man Das Gefühl kenne ich... dauernd kommen von überall diese ganzen Leute, die mindestens eine Sache haben, in der sie 'gut' sind, weil sie Ehrgeiz und/oder sonstwas haben... hmpf.
Naja, Kopf hoch; dafür können wir die Welt retten. Wörtlich und im übertragenem Sinne. (: ;P
x Lu.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung